Funktionen

Print[PRINT]
.  Home  .  Lehre  .  Mündliche Prüfungen

Informationen zu m├╝ndlichen Pr├╝fungen am Lehrstuhl Kranzlm├╝ller

Diese Seite informiert Sie ├╝ber die wichtigsten Fragen rund um m├╝ndliche Pr├╝fungen am Lehrstuhl von Prof. Kranzlm├╝ller. Bitte lesen Sie diese Informationen, bevor Sie eine Pr├╝fungsanfrage stellen.

├ťbersicht

Wer kann sich m├╝ndlich pr├╝fen lassen?

Wenn Ihre Pr├╝fungsordnung m├╝ndliche Pr├╝fungen in Informatik vorsieht und die Themen/F├Ącher der Pr├╝fung ganz oder teilweise Lehrveranstaltungen umfassen, die am Lehrstuhl von Prof. Kranzlm├╝ller angeboten werden, k├Ânnen Sie eine Pr├╝fungsanfrage stellen. Die h├Ąufigsten F├Ąlle sind:

  • Diplom-Teilpr├╝fung in Informatik oder Medieninformatik (K-S├Ąule)
  • Teilpr├╝fung/Schwerpunktpr├╝fung zum Ersten Staatsexamen im Lehramt Informatik
  • Diplom-Teilpr├╝fung f├╝r Studenten mit Nebenfach Informatik

Welche F├Ącherkombinationen/Pr├╝fungsstoff-Zusammenstellungen sind m├Âglich?

Je nach Studiengang und Pr├╝fungsordnung sind die zu pr├╝fenden oder pr├╝fbaren F├Ącher/Vorlesungen vorgegeben. Bei Wahlm├Âglichkeiten liegt es in der Verantwortung des Studenten, sicherzustellen, dass eine zu pr├╝fende F├Ącherkombination mit der jeweils anzuwendenden Pr├╝fungsordnung konform ist. Dies gilt insbesondere bei Nebenfach- oder Staatsexamenspr├╝fungen. Bitte halten Sie ggf. R├╝ckfrage mit dem zust├Ąndigen Pr├╝fungsamt.

Diplom-Teilpr├╝fungen in Informatik oder Medieninformatik in der K-S├Ąule umfassen mindestens 12 Semesterwochenstunden (SWS). Bildet die K-S├Ąule den Schwerpunkt des Informatik-Studiums, erh├Âht sich der Umfang auf 18 SWS. F├╝r die Zusammenstellung des individuellen Pr├╝fungsstoffs gelten dabei folgende Richtlinien:

  • Eine Vorlesung kann mit der Anzahl an SWS eingebracht werden, die in dem Semester, in dem die Vorlesung geh├Ârt wurde, im Vorlesungsverzeichnis angegeben war.
  • Eine ├ťbung kann eingebracht werden, wenn der ├ťbungsschein erreicht wurde. In der Regel werden hierf├╝r 2 SWS anerkannt. Ausnahmen bilden 1-st├╝ndige ├ťbungen, f├╝r die kein vollwertiger ├ťbungsschein, sondern ein sogenannter Vorlesungsschein vergeben wird. Eine ├ťbung kann nicht anerkannt werden, wenn der zugeh├Ârige Schein zur Anmeldung verwendet wird.
  • Ein Praktikum kann eingebracht werden, wenn der Praktikumschein erreicht wurde. F├╝r ein Praktikum werden immer mindestens 2 SWS anerkannt. In Abh├Ąngigkeit vom weiteren Pr├╝fungsstoff k├Ânnen eventuell auch mehr SWS f├╝r ein Praktikum anerkannt werden, jedoch niemals mehr als 4 SWS. In welchem Umfang das Praktikum als Pr├╝fungsstoff anerkannt werden kann, liegt im Ermessen des Pr├╝fers. Ein Praktikum kann nicht anerkannt werden, wenn der zugeh├Ârige Schein zur Anmeldung verwendet wird.
  • Eine K├╝rzung des pr├╝fungsrelevanten Stoffs, um die Anzahl der SWS zu reduzieren, ist nicht m├Âglich.

M├Âgliche Veranstaltungen und aktuelle SWS

Veranstaltungen am Lehrstuhl Kranzlm├╝ller

  • Rechnernetze und Verteilte Systeme (3V+2├ť)
  • Sicherheit vernetzter Systeme (IT-Sicherheit) (3V+2├ť)
  • IT-Management (3V+2├ť)
  • Einf├╝hrung in Grid-Computing (3V+2├ť)
  • Parallel Computing: Grundlagen und Anwendungen (3V+2├ť)
  • Virtual Reality (3V+2├ť)
  • Virtualisierte Systeme (3V+2├ť)
  • Programmieren im Grid (3V+2├ť)
  • Netz- und Systemmanagement (3V)
  • Komponenten zum Aufbau von Rechnernetzen (3V)
  • Praktikum IT-Sicherheit (2-4P)
  • Praktikum Rechnernetze (2-4P)
  • Rechnerbetriebspraktikum (2-4P)
  • Praktikum Advanced Computing (2-4P)

Pr├╝fbare Veranstaltungen anderer Lehrst├╝hle:

  • (Mobile und) Verteilte Systeme (3V+1├ť)
  • Mobilkommunikation (3V+1├ť)
  • Selbstorganisierende Netzwerke (3V+1├ť)
  • Einf├╝hrung in die Informatik: Systeme und Anwendungen (na)
  • Einf├╝hrung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung (na)
  • (Weitere Veranstaltungen nach Absprache)

Pr├╝fungstermine

Pr├╝fungstermine werden individuell vergeben (siehe unten). Wenn Sie Ihre Pr├╝fungsanfrage stellen, werden wir versuchen, Ihre Terminw├╝nsche und Randbedingungen (z.B. Termine anderer Pr├╝fungen) bestm├Âglich zu ber├╝cksichtigen.

Pr├╝fungsanfrage stellen

Um einen Pr├╝fungstermin zu vereinbaren, senden Sie bitte eine E-Mail an pruefung@nm.ifi.lmu.de. Bitte geben Sie in dieser Mail an:

  • Pers├Ânliche Daten (Name, Vorname)
  • Studiengang und angestrebter Abschluss (z.B. Informatik, Diplom)
  • Gew├╝nschter Pr├╝fungsstoff (siehe Liste oben) unter Angabe der pr├╝fungsrelevanten Semesterwochenstunden (SWS)
  • Sofern gem├Ą├č Pr├╝fungsordnung erforderlich: Pflichtschein, der zur Anmeldung zur Pr├╝fung verwendet wird
  • Gew├╝nschter Pr├╝fungstermin (siehe Liste oben)
  • Sonstige relevante Informationen (z.B. Termine anderer Pr├╝fungen, sonstige Randbedingungen, Fragen, ...)
  • Telefonnummer (!) f├╝r R├╝ckfragen (idealerweise Handynummer, ggf. Angaben zur Erreichbarkeit)

Wichtig:

  • Bitte lesen Sie zuerst die Informationen auf dieser Seite, bevor Sie den Lehrstuhl kontaktieren.
  • Bitte stellen Sie Ihre Pr├╝fungsanfrage m├Âglichst fr├╝hzeitig, idealerweise mindestens 10 bis 12 Wochen vor Ihrem gew├╝nschten Pr├╝fungstermin, bis zu 6 Monate im Voraus.
  • H├Ąufige Fragen (FAQ)

    Wie lange dauert die Bearbeitung meiner Pr├╝fungsanfrage?

    Bitte rechnen Sie mit einer Bearbeitungszeit von ca. 1 Woche, in den Semesterferien bis zu 2 Wochen.

    Wo muss ich meine Formulare (Pr├╝fungsprotokoll, Stoffzusammenstellung, Laufzettel) einreichen, damit diese unterschrieben werden?

    Alle Informationen zu den Formalit├Ąten erhalten Sie, nachdem Sie Ihre Pr├╝fungsanfrage gestellt haben. Bitte reichen Sie Formulare nur am Lehrstuhlsekretariat ein, nachdem Sie dazu aufgefordert wurden, weil die Formulare sonst nicht bearbeitet/unterschrieben werden k├Ânnen.

    Wo erhalte ich die Pr├╝fungsformulare (Pr├╝fungsprotokoll, Stoffzusammenstellung, Laufzettel)?

    Die f├╝r Sie relevanten Formulare erhalten Sie in Ihrem Pr├╝fungsamt. Au├čerdem stehen elektronische Versionen zur Verf├╝gung:

    Wovon h├Ąngt ab, in welchem Umfang (SWS) ein Praktikum als Pr├╝fungsstoff akzeptiert wird?

    Das h├Ąngt im Wesentlichen vom weiteren Pr├╝fungsstoff und von den inhaltlichen ├ťberschneidungen ab. ├ťberschneidet sich ein Praktikum thematisch stark mit einer anderen zu pr├╝fenden Veranstaltung (z.B. Praktikum IT-Sicherheit und Vorlesung IT-Sicherheit, Praktikum Rechnernetze und Vorlesung Rechnernetze & Verteilte Systeme, usw.), werden in der Regel weniger als 4 SWS (jedoch immer mindestens 2 SWS) angerechnet. Generell gilt: Die mit einer SWS des Pr├╝fungsstoffs verbundenen Themen sollten in der Zusammenstellung einmalig sein.